Hauser Wolfgang

Webshop als Eigentor

von Hauser Wolfgang am 24.10.2016 in Beratung

Inwieweit lohnt sich die Implementierung eines eigenen Webshops auf der eigenen Website?

Das Motiv dazu ist klar, will man doch nicht tatenlos zusehen wie Umsatzanteile ohne Gegenwehr anderen überlassen werden. Abgesehen von den Einrichtungskosten sowie den laufenden Wartungen und Aktualisierungen des Webshops durch einen Webmaster, entstehen noch weitere Kosten.

So kann kein Umsatz entstehen ohne Besucher auf der Website. D.h. es braucht Besucher der Website. Dies erfordert erhebliche bis sehr erhebliche Marketingkosten. Wenn es dann zum erfreulichen Ereignis kommt, dass ein Kunde den Webshop bemüht, entstehen weitere Kosten bei der Abwicklung (Rechnungswesen und Versand) des Online-Einkaufs.

Unter dem Strich ist ein eigener Webshop ein durchaus kostenspieliges Unterfangen.  Dieser finanzielle Mehr-Einsatz rechtfertigt sich wenn zusätzliche Mehrerträge generiert werden. Dies ist jedoch sehr fraglich, da die Grundmotivation eines Online-Einkaufs immer auch mit attraktiven Preisen zusammenhängt. Also genau das Gegenteil von dem, was man durch die erheblichen Zusatzkosten benötigen würde um auch einen entsprechenden Rohertrag zu erzielen.

Darüber hinaus wird unterschätzt, dass ein eigener Webshop auch bestehende Stammkunden praktisch mit der Nase darauf stoßen lässt, dass es in Webshops viel bessere Preise gibt. Dies führt erst recht dazu, dass Stammkunden die sonst in der Apotheke gekauften Waren aufgrund des Preisanreizes (welcher im Web immer gegeben sein muss) künftig mehr und mehr Produkte online kaufen. Und dabei gibt es keine Garantie dass diese Produkte dann in Ihrem Webshop gekauft werden. Vermutlich wird dann erst recht ein anderer Online-Anbieter gewählt.

Online-Business ist in der Praxis oft anders als es in der Theorie erscheint. Ein sinnvolles Webshop – Projekt ist sehr wohl möglich, muss jedoch gewissen Erfolgsparametern folgen.



Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Alle Felder sind Pflichtfelder