Wilke Jens

Unternehmerische Sicherheit in wirtschaftlich stürmischen Zeiten

von Wilke Jens am 15.11.2010 in Allgemein

Der Wandel gilt seit jeher als Konstante im Apothekenmarkt. Gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten wünschen sich viele Apotheker – vor allem Neugründermehr Sicherheit und damit Planbarkeit für ihre unternehmerische Zukunft. Das Umfeld wirkt jedoch destabilisierend: Kontinuierliche Spannenkürzungen gerade im Bereich des: Krankenkassenumsatzes, Herausnahme von Arzneimitteln aus der Erstattungsfähigkeit, alternative Vertriebswege wie Versandhandel (s. Deutschland) und der zunehmend härtere Wettbewerb mit apothekenexternen Anbietern sind nur einige jener Punkte, welche die traditionellen Arzneimittel-Vertriebsstrukturen und somit auch massiv die wirtschaftliche Situation der öffentlichen Apotheken stark beeinflussen.

Das stellt die Apotheken fortlaufend vor neue Herausforderungen. Wir werden von unseren Klienten häufig gefragt: „Gibt es Möglichkeiten, sich weitgehend von gesundheitspolitischen Veränderungen unabhängig zu machen?“ Unsere Antwort lautet: Ja – definitiv.

Erfolgreiche Apotheken streben gerade in „guten“ Zeiten eine Rentabilitätsmaximierung an. Sie geben sich nicht mit Durchschnittsgewinnen zufrieden, sondern sind immer fokussiert auf das Thema Ergebnisverbesserung. Erfolgreiche Apotheken messen sich nicht an der Median-Apotheke. Erfolgreiche Apotheken messen sich an den Best-Practice-Apotheken. Eine hohe Rentabilität schwächt negative und äußere Rahmenbedingungen ab und führt in der Apotheke nicht zuletzt zu Unabhängigkeit, gerade gegenüber Banken und Lieferanten.

Die stärkste Form des Wollens ist das Tun – Alles Gute hierbei!



Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Alle Felder sind Pflichtfelder