Hauser Wolfgang

Wenn einzelne Ärzte Rezepte direkt in die Apotheke senden

von Hauser Wolfgang am 21.11.2016 in Allgemein

Immer wieder höre ich von Apothekern, dass einzelne Apotheken Ärzte dahingehend motivieren und aktivieren, die ausgestellten Rezepte illegaler weise direkt in die Ziel-Apotheke zu senden. Damit ist die gesetzliche definierte freie Apothekenwahl ausgehebelt und unwirksam.

Auf meine Frage „was sie gegen eine solch widerliche Vorgehensweise“ unternehmen wollen, kommt dann oft die Aussage: „Ich kann da nicht viel machen!“

Da bin ich anderer Meinung: Wie wäre es mit der direkten Konfrontation mit den illegal agierenden Akteuren? Und wenn das schon nicht vorstellbar ist, dann bleibt immer noch die Hilfe seitens Apothekerverband und oder Apothekerkammer! „Ja aber die machen vermutlich ohnedies nichts und daher ist auch diese Variante von vornherein aussichtslos.“ … höre ich dann nicht selten.

So weit sind wir also schon. Ein bisschen mehr Kampfgeist zur Durchsetzung des ehrlichen Weges hätte ich mir schon gewünscht. Die unehrlichen dürfen so nicht durchkommen.

Wie sehen Sie das?



Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Alle Felder sind Pflichtfelder