Artikel vom September 2011

Hauser Wolfgang

Wieviel Potential hat Ihre Apotheke?

von Hauser Wolfgang am 21.09.2011 in Analysen

Der wirtschaftliche Erfolg von Apotheken sollte nicht dem Zufall überlassen werden. Aus diesem Grund haben wir den ApothekenCOACH – PotentialCHECK entwickelt!

Das Wichtigste rund um den Apotheken-PotentialCHECK:

• Analyse von über 100 apothekenspezifischen Parameter
• Entwicklung durch den ApothekenCOACH® – Expertenpool, bestehend aus
• Wirtschaftsexperten, Pharmazeuten, Finanzexperten, Marketingfachleuten, Steuerberater
• zeigt detailiert auf, wo die wahren Potentiale Ihrer Apotheke liegen
• garantiert unabhängig von sämtlichen Marktteilnehmern
• Analyseergebnis binnen 10 Tagen

Der PotentialCHECK bringt Apotheken umfangreiche Gewissheit:

  • Was läuft bereits gut? Vielleicht sogar ausgezeichnet?
  • Was konkret kann individuell verbessert werden?
  • Wo liegen die realistischen Chancen?

Unverzichtbar für jeden Unternehmer bzw. Apotheker.

mehr Informationen

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Wilke Jens

Agieren oder Reagieren?

von Wilke Jens am 21.09.2011 in Analysen

Diese Frage versuchen europäische Regierungen angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen mehr recht als schlecht mit „Agieren“ zu beantworten.  Europäische Wirtschaftsfachleute warnen eindringlich vor dem immer größer werdenden Schuldenberg europäischer Länder (in Österreich betrug im Jahr 2010 bspw. allein der Anteil  für „Pensionen“ und die Bedienung der Zinslast aus den Staatsschulden rund 35% der Gesamtausgaben des Bundes, bereits im Jahr 2015 werden 60 Prozent der Nettosteuereinnahmen für die Positionen „Pensionen“ und „Zinsen“ aufgewendet werden). Das Gebot der (europäischen) Stunde lautet daher unisono „Sparen“.

Was dies für die öffentliche Apotheke zukünftig bedeutet? Nun, „Sparen“ im öffentlichen Sektor bedeutet zeitgleich auch immer Reduktion im öffentlich finanzierten Gesundheitsbereich und damit auch im Bereich der Ausgaben für Medikamente.  

„Agieren“ sollte daher auch zum Gebot der Stunde öffentlicher Apotheken werden.  Gerade für jene Apotheken, der Betriebsergebnis (noch) nicht zweistellig ist.  Realistisch für jede Apotheke? Ja, aber.

Denn „Agierenbedeutet auch

  1. das Verlassen der persönlichen Komfortzone – und damit ein „über-Bord-Werfen“ von Bequemlichkeiten
  2. Veränderung und damit Beschreiten von neuen Wegen
  3. Abkehr von Wegbegleitern, die dieses (nicht zukunftsträchtige)Vergangenheitsbild mitverantworten müssen.

Agieren heißt aber auch mit entsprechender hoher Rentabilität den Grundstein für langfristige Sicherheit und Unabhängigkeit von Politik, Banken und anderen Einflüssen zu sein, d.h. Unternehmer zu sein und vor allem zu bleiben.

Die Frage nach „actio oder reactio“ sollte daher bereits heute jeden selbständigen Apotheker beschäftigen.  

Grund zur Sorge? Nein

Grund zur Vorsorge? Ja

der 1. Schritt hierzu?  Analyse der eigenen Potentiale  neu.apothekencoach.com/potentialcheck/

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

ApothekenCOACH

Aktuelle Umfrage 2011/20

von ApothekenCOACH am 21.09.2011 in Analysen

Die letzte Umfrage lautete:

Würden Sie es befürworten, wenn bereits im Rahmen des Pharmaziestudiums Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre vermittelt würden? (Mag. pharm. Szaby Borbely, Apotheke zum Heiligen Josef in Kuchl) hier gehts zum Ergebnis

 

Die aktuelle Frage kommt:

von Hrn.  Mag. pharm. Georg Chocholka, Apotheke „Zum heiligen Geist“ in Pettenbach.  hier gehts zur aktuellen Umfrage

 

Anmerkung: Stimmen Sie ab! Neben unseren äußerst informativen und interessanten Newsblogbeiträgen, wird auch unsere aktuelle Umfrage alle 14 Tage neu gestaltet und auf unserer ApothekenCOACH Startseite präsentiert. Stellen Sie sich im Bezug auf Ihr Apotheker -Daseins auch immer wieder die selbe Frage und interessiert es Sie was Ihr Apothekenkollegium dazu denkt? Dann richten Sie ihre Frage einfach an office@apothekencoach.com . Somit wird Ihrer Frage 14 Tage aktuell auf der Startseite unserer Homepage zu sehen sein und mit einem Klick kann jeder Besucher abstimmen. Eine Vielzahl an Teilnehmern ist somit gesichert.

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen