Hauser Wolfgang

Erst Personal einstellen, wenn es weh tut

von Hauser Wolfgang am 26.04.2011 in Personal

Stellen Sie Mitarbeiter nicht zum Spass ein oder aus Vorsorge, sondern nur, wenn es nicht mehr anders geht. Fragen Sie sich immer: Was wäre, wenn wir niemanden einstellen würden? Ist die zusätzliche Arbeit, die uns so belastet wirklich nötig? Können wir das Problem mit einer besseren Nutzung des Warenwirtschaftsprogramms oder einem veränderten Arbeitsmodus lösen? Was ist, wenn wir es einfach nicht machen?

Wenn Sie einen Mitarbeiter verlieren, sollten Sie ihn nicht sofort ersetzen. Probieren Sie zunächst einmal aus, wie Sie ohne ihn auskommen. Oft stellt sich heraus, dass man gar nicht soviele Leute benötigt wie gedacht.

Der richtige Zeitpunkt jemanden einzustellen, ist dann gekommen, wenn es über einen längeren Zeitraum mehr Arbeit gibt, als Sie bewältigen können und die Qualität leidet. In dem Moment tut es weh. Und genau dann müssen Sie jemanden einstellen, nicht eher.



Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlassen

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Alle Felder sind Pflichtfelder